04.12.2020

Nachricht

Corona-Pandemie: Weitere Beschränkungen in bestimmten Kommunen in Dänemark

Wegen weiterhin hoher Fallzahlen hat die dänische Regierung in Zusammenarbeit mit den Kommunalverwaltungen für 17 Kommunen, die sich in dem Gebiet um Kopenhagen, das als „Region Hovedstaden“ bezeichnet wird, weitere Maßnahmen beschlossen.

In folgenden Kommunen wird es ab dem 07.12.2020 bis einschließlich 02.01.2021 weitere Beschränkungen geben: Albertslund, Ballerup, Brøndby, Dragør, Frederiksberg, Gentofte, Gladsaxe, Glostrup, Herlev, Hvidovre, Høje-Taastrup, Ishøj, Kopenhagen, Lyngby-Taarbæk, Rødovre, Tårnby og Vallensbæk. Hierbei handelt es sich um folgende:

Arbeitsplätze und Ausbildungseinrichtungen

Alle öffentlichen sowie privaten Arbeitsgeber werden aufgefordert sicherzustellen, dass die Mitarbeiter*innen ohne physischen Kontakt von zu Hause aus arbeiten können. Relevante Jobfunktionen, die digital durchgeführt werden können, sollen auch digital erfolgen.

Aufgaben, die durch öffentliche Arbeitsplätze verrichtet werden, sollen nach einer Abwägung möglicherweise zeitlich hinausgeschoben werden. Auch hier soll der digitale Kontakt gefördert und flexible Rahmen geschaffen werden.

Auch in Schulen, weiterführenden Ausbildungsstätten etc. soll auf digitalen Unterricht umgestellt werden. An sportlichen Aktivitäten dürfen höchstens 10 Personen gleichzeitig teilnehmen.

Weniger Menschen in Geschäften

Im Handel wird festgelegt, dass weniger Kunden*innen pro qm in einem Geschäft anwesend sein dürfen. Diese Regel wurde sogar auf das ganze Land ausgeweitet. Konkret bedeutet dies, dass sich in Warenhäusern etc. mit einer Größe von 2.000 bis 4.999 m2 max.  1 Person pro 10 m2 aufhalten darf. Bei einer Verkaufsfläche von zwischen 5.000 m2 und 9.999 m2 dürfen es 2 Personen pro m2 sein.

Die Anzahl der Kunden*innen wird wie oben beschrieben begrenzt, und in großen Geschäften, Warenhäusern etc. soll ein „Einbahn-System“ aufgestellt werden, so dass unnötiger Kontakt vermieden wird. Längere Öffnungszeiten, um den Kunden*innen, die ihre Weihnachtseinkäufe erledigen wollen, gerecht werden zu können, sind im Gespräch. Einkaufswagen etc. müssen nach Gebrauch desinfiziert werden.

Veranstaltungen und Versammlungen

Es wurde nun bestätigt, dass die Ausnahme der „500 Personen-Regel“ (bei Vorhandensein von Sitzplätzen) nur mehr für die Kirche und derartige Institutionen, Kultur und Sport, Vorstellungen und Konzerte, erwerbsbezogene Veranstaltungen wie Konferenzen, Unterricht, etc. gilt.

ACHTUNG: Es wird mehrfach darauf hingewiesen, bei Symptomen wie Fieber, Husten, etc. zu Hause zu bleiben und auf verstärkte Handhygiene zu achten.

Stand: 4. Dezember 2020