Gesetzgebung zu Wissenschaft und Forschung in Dänemark

1. Gesetz über den dänischen Ethikrat

Das Gesetz befasst sich mit der Einrichtung des dänischen Ethikrates. Teil 1 des Gesetzes regelt die Zielsetzung und das Wirkungsfeld des Gesetzes, Teil 2 regelt die Organisation des Rates.

Das Gesetz (Lov Nr. 440 af 09.06.2004 om Det Etiske Råd) finden Sie auf www.retsinformation.dk

2. Gesetz über den dänischen Forschungsrat

Das Gesetz befasst sich damit, den dänischen Forschungsrat in seiner Qualität zu stabilisieren, die dänische Forschung zu koordinieren und globaler zu gestalten. Weiterhin regelt es die Anmeldungs- bzw. Bewertungsvoraussetzungen für die Forschungsergebnisse.

Das Gesetz (LBK Nr. 365 af 10.04.2014 om forskningsrådgivning m.v.) finden Sie auf www.retsinformation.dk

3. Gesetz über die Stiftung für Innovation

Das Gesetz legt den Zweck sowie die Verwaltung der Stiftungen dar. Zweck des Fonds ist es, durch Investments in die Hightech-Technologie den Arbeitsmarkt zu unterstützen sowie zu fördern.

Das Gesetz (Lov Nr. 306 af 29.03.2014 – Danmarks Innovationsfond) finden Sie auf www.retsinformation.dk

4. Universitätsgesetz

Das Gesetz gilt für die Universitäten, welche dem Forschungsministerium unterstellt sind. Zweck des Gesetzes ist es, eine Grundlage dafür zu schaffen, dass die Universitäten die Möglichkeit zur Forschung bereitstellen sowie eine gute Balance zwischen Forschung und Vorlesungen finden müssen. Dabei stellt § 3 klar, dass es dabei den Universitäten selbst überlassen ist, welches Forschungsprogramm sie anbieten möchten. Weiterhin beinhaltet das Gesetz Regelungen über das Board, den Direktor und weitere Organe der Universität.

Das Gesetz (LBK Nr. 261 af 18.03.2015 om universiteter) finden Sie auf www.retsinformation.dk.

Eine informative englische Übersetzung von dem dänischen Ausbildungs- und Forschungsministerium finden Sie hier:
Ministerial Order concerning the Act on Universities (the University Act)

Bitte beachten Sie, dass die englische Übersetzung eine veraltete Version des Gesetzes sein kann

5. Gesetz über die Nutzung von Erfindungen in öffentlichen Forschungseinrichtungen für die Allgemeinheit

Das Gesetz hat zum Inhalt, dass Erfindungen bzw. Ergebnisse, die aus öffentlichen Fonds unterstützt werden, der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden müssen. Weiterhin regelt das Gesetz, dass Rechte an der Erfindung, entdeckt von einem Mitarbeiter, an die Universität überschrieben werden können. Allerdings wird in § 12 klargestellt, dass der Mitarbeiter dafür eine Abfindung erhalten muss.

Das Gesetz (LBK Nr. 210 af 17.03.2009 om opfindelser ved offentlige forskningsinstitutioner) finden Sie auf www.retsinformation.dk.

Eine informative englische Übersetzung von der dänischen Universität Århus finden Sie hier:
Act on inventions at public research institutions

Bitte beachten Sie, dass die englische Übersetzung eine veraltete Version des Gesetzes sein kann

6. Gesetz über Technologie und Innovation

Das Gesetz hat zum Ziel, den Wissensaustausch zwischen staatlichen Forschungsstellen und den Handel mit wissenschaftlichen Ergebnissen zu fördern und dadurch den Wettbewerb zu steigern. Zudem wird in dem Gesetz erörtert, was Forschungsinstitute im Sinne dieses Gesetzes sind. Weiterhin wird auf die Besonderheit von öffentlichen Forschungsinstituten mit einem privaten Sponsor eingegangen.

Das Gesetz (LBK 366 af 10.04.2014 om teknologi og innovation) finden Sie auf www.retsinformation.dk.