Die unbürokratische Art, ein Ferienhaus in Dänemark zu erwerben

Ein sogenanntes Flexbolig (“Flexibles” Haus) erlaubt es deutlich unbürokratischer, ein Haus in Dänemark zu erwerben und als Ferienhaus zu nutzen. In vielen Kommunen Dänemarks, beispielsweise in Lolland, Vordingborg und Guldborgsund, ist dies möglich.

In einigen Gegenden Dänemarks gibt es die Möglichkeit, ein Haus mit einer „Wohnpflicht“ in ein Flexbolig umzuwandeln. Dies ermöglicht es Ihnen, ein Ferienhaus in Dänemark zu erwerben und wie ein normales Sommerhaus zu nutzen, jedoch ohne an bestimmte Sommerhausgebiete gebunden zu sein. Der entscheidende Vorteil ist, dass Ferienhäuser außerhalb von speziellen Sommerhausgebieten oft deutlich günstiger sind.

Sobald ein Ganzjahreshaus als Flexbolig angemeldet ist, besteht bei diesem keine Wohnpflicht mehr. Es kann deshalb sowohl als Ganzjahreswohnung als auch als Ferienhaus genutzt werden. Um ein Haus als Flexbolig anzumelden ist es in den meisten Fällen lediglich notwendig, eine E-Mail an die zuständige Kommune zu schicken und einige wenige Informationen, wie Name, die Adresse des Hauses und den jetzigen Wohnsitz anzugeben.

Jedoch ist es bisher nur in bestimmten Regionen und Kommunen Dänemarks möglich, ein Flexbolig zu erwerben. Auch wenn eine Zulassung in aller Regel schnell und unbürokratisch möglich ist, sollte bereits vor dem Hauskauf darauf geachtet werden, dass gerade Ihr Traumhaus auch diese Möglichkeit bietet. Generell ist zu beachten, dass es nicht möglich ist, ein Sommerhaus in ein Flexbolig umzuwandeln. Wenn Sie ein Haus in einem Sommerhausgebiet wünschen, dann unterliegt dieses den speziellen dänischen Regeln für Sommerhäuser.

Die Vorteile eines Flexbolig

Ein bedeutender Vorteil von „Flexiblen Häusern“ im Vergleich zu Sommerhäusern ist, dass Sie die Flexbolig-Zulassung jederzeit rückgängig machen und danach das Haus als Ganzjahreshaus nutzen oder verkaufen können. Während ein Sommerhaus nur maximal 6 Monate im Jahr bewohnt werden darf, gibt es theoretisch keine solche Begrenzung für ein Flexbolig, da das Flexbolig jederzeit wieder in eine Ganzjahres-Immobilie umgewandelt werden kann.

Darüber hinaus können Sie ein Flexbolig, genauso wie Sommerhäuser auch, in der Zeit, in der Sie das Haus nicht selbst nutzen, als Ferienwohnung vermieten. Genauso ist es möglich, ein Haus zusammen mit Freunden zu erwerben und zu nutzen. Es muss lediglich darauf geachtet werden, dass niemand seinen festen Wohnsitz an einem Flexbolig anmeldet, da die Zulassung in diesem Fall wegfallen würde.

Bedingungen beim Erwerb von Immobilien in Dänemark

Generell gilt beim Erwerb von Grundbesitz in Dänemark, dass Sie entweder bereits einen Wohnsitz in Dänemark benötigen oder eine spezielle Genehmigung des dänischen Justizministeriums haben müssen. Zu diesen Bedingungen finden Sie auf unserer Webseite weitere Informationen, und wir helfen selbstverständlich gerne bei einer Bewertung Ihrer Chancen auf eine Zulassung.

Möchten Sie mehr wissen oder benötigen Sie konkrete Hilfe bei dem Erwerb eines dänischen Hauses und der folgenden Anmeldung als Flexbolig, können Sie Advokat Jacob Larsø Perregaard über jlp@njordlaw.com oder unter der Telefonnummer +45 77 40 10 15 erreichen.