Baurecht in Dänemark

Der öffentliche Sektor investiert derzeit in viele Bauprojekte verschiedener Größenordnungen. Das größte Projekt ist dabei die Fehmarn Belt Verbindung. Die dänische Bauwirtschaft ist daher für ausländische Bauunternehmen sehr attraktiv. Für ausländische Unternehmen gelten jedoch besondere Vorschriften und Registrierungspflichten die in dem dänischen Baurecht vorgeschrieben sind und die bei einer Tätigkeit in Dänemark unbedingt zu beachten sind.

Bauen in Dänemark

Für deutsche und österreichische Bauunternehmer stellen sich oft vielfältige Fragen, wenn ein Bauauftrag in Dänemark ausgeführt werden soll. Die vertragliche Gestaltung der Zusammenarbeit, die Entsendung der Mitarbeiter nach Dänemark, die Registrierung und Besteuerung des Unternehmens in Dänemark sowie die Arbeitsbedingungen in Dänemark erfordern eine gründliche Planung der Arbeiten. Das internationale Bauteam von NJORD hat das Handbuch ”Bauen in Dänemark” herausgegeben, das deutschsprachigen Bauunternehmern und Handwerkern einen gesammelten Überblick über genau diese Fragen gibt.

Mehr über unser Handbuch „Bauen in Dänemark“

Bauverträge in Dänemark

Die meisten Bauverträge in Dänemark unterliegen den unten beschriebenen allgemeinen Standardbedingungen der AB 92 und ABT 93. Ist im Bauvertrag nichts anderes vereinbart, gilt zwischen dem dänischen Bauherrn und dem deutschen Bauunternehmer das dänische Baurecht. Das dänische Privatrecht enthält so gut wie keine gesetzlichen Vorschriften über das Baurecht.

Mehr über die Bauverträge in Dänemark

Bauauftrag in Dänemark registrieren

Ein Bauauftrag in Dänemark muss in verschiedene dänische Register eingetragen werden. Informieren Sie sich hier über den Anmeldungsvorgang im dänischen RUT-Register (Register für ausländische Dienstleister) sowie im CVR-Register (Zentrales Register für Unternehmen).

Mehr über die Registrierung von Bauaufträgen in Dänemark

Sicherheit auf dem Bau in Dänemark

Den Sicherheitsvorschriften auf dem Bau wird in Dänemark hohe Bedeutung beigemessen. Während gewerbliche Tätigkeiten in Dänemark grundsätzlich keine Gewerbezulassung erfordern, gibt es für bestimmte Tätigkeiten auf dem Bau eine Genehmigungspflicht.

Mehr über die Sicherheit auf dem Bau in Dänemark

Registrierungspflichten für Fahrzeuge in Dänemark

Die Abgaben für die Registrierung von Kraftfahrzeugen in Dänemark sind aus deutscher und österreichischer Sicht sehr hoch (bis zu 180 % des Wertes des Fahrzeugs). Eine sehr strenge Gesetzgebung sorgt dafür, dass die Abgaben in der Praxis auch gezahlt werden. Um Fahrzeuge in Dänemark einsetzen zu können, müssen diese in aller Regel in Dänemark beim Kraftfahrzeugregister („Motorregistret“) registriert und zugelassen sein.

Mehr über die Registrierungspflichten für Fahrzeuge in Dänemark