Webshop mit Verkauf nach Dänemark

In Dänemark ist der Einkauf via Webshops und die Bestellung via Websites weit verbreitet. Hierbei müssen verschiedene Regeln beachtet werden, die davon abhängig sind, ob die Werbung und das Angebot auf der Website an einen Verbraucher oder an ein anderes Unternehmen gerichtet sind.

B2C-Handel

Wenn ein Unternehmen Waren oder Dienstleistungen an Verbraucher („Business to Consumer” oder ”B2C”) verkauft, sind zahlreiche Gesetze und Regeln zu beachten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der „schwache“ Verbraucher vor dem „starken“ Unternehmen geschützt werden muss. Es ist daher nicht möglich, eine Vereinbarung zu treffen, die die zwingenden Regeln zum Nachteil des Verbrauchers abändert.

Wichtige Regeln, die es zu beachten gilt, sind z.B. die Bestimmungen der Verbraucherschutzrichtlinie, Regeln zum Datenschutz, zum Widerrufsrecht, zur Preispolitik und zum fairen Marketing.

B2B-Handel

Wenn ein Unternehmen Waren und Dienstleistungen ausschließlich an andere Unternehmen verkauft (”Business to Business” oder ”B2B”), gibt es eine deutlich geringere Menge an zu beachtenden Regeln und Gesetzen. Unternehmen steht es in vielen Fällen frei, gesetzliche Regeln durch vertragliche Regeln abzuändern.

Cookie-Politik

Werden Cookies auf der Website verwendet, besteht eine Pflicht zur Information der Benutzer der Website. Die dänische Gesetzgebung verlangt darüber hinaus, dass der Benutzer einer Website seine ausdrückliche Zustimmung zur Verwendung von Cookies geben muss.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sich diese Zustimmung zu sichern:

  • Beim Aufrufen der Website öffnet sich ein Pop-Up-Feld. Der Benutzer muss aktiv ein Kästchen anklicken, wodurch er bestätigt, dass er der Verwendung von Cookies zustimmt. Der Benutzer kann die Seite nicht ansehen, ohne vorher das Zustimmungskästchen angeklickt zu haben.
  • Beim Aufrufen der Website öffnet sich ein Pop-Up-Feld, welches den Benutzer über die Verwendung von Cookies informiert. Der Benutzer hat die Möglichkeit, z.B. auf „OK“ oder „Weiter“ zu klicken, und gibt dadurch sein Einverständnis. Wenn der Benutzer das Pop-Up-Feld ignoriert und weitere Inhalte auf der Website ansieht, gibt er dadurch stillschweigend sein Einverständnis zur Verwendung von Cookies.

Die meisten dänischen Websites verwenden das zweite Modell. Ein Beispiel für die Formulierung einer solchen Einverständniserklärung wäre:

„Denne hjemmeside anvender cookies til statistik af brugernes besøg og navigering på siden. Ved at fortsætte på siden accepterer du brugen af cookies. Læs mere om cookies her.”

(Diese Website enthält Cookies zur statistischen Erfassung des Besuchs und der Navigation auf der Seite durch Benutzer. Durch die fortgesetzte Benutzung der Seite wird der Anwendung der Cookies zugestimmt. Mehr über Cookies hier.)

Es muss sichergestellt sein, dass keine Cookies verwendet werden, bevor der Benutzer sein Einverständnis dazu erteilt hat.

NJORD bietet einen „ONLINE-CHECK“ der Website an, durch den überprüft wird, ob die Website oder der Webshop alle rechtlichen Erfordernisse erfüllt. Darüber hinaus erstellt NJORD die notwendigen Formulierungen einer Cookie-Politik sowie der Einverständniserklärung.

Stand: Februar 2016